Montag, 18. August 2014

✰ Montags-Buchtipp ✰


Cover © Fischer-Verlag

Reihen-Titel: Das Geheimnis der großen Schwerter
Autor:  Tad Williams
Genre:  High Fantasy
Alter Verlag: Fischer-Verlag
Neuer Verlag: Klett-Cotta

(Die abgebildete Ausgabe gibt es leider nicht mehr. Allerdings hat der Klett-Cotta - Verlag eine Neuauflage rausgebracht.)


Inhalt


Dies ist die Geschichte von Simon Schneelocke und dem grausamen Sturmkönig Ineluki und ihrer tödlichen Feindschaft im Lande Osten Ard. Drei magische Schwerter sind es, die wieder vereint werden müssen, wenn es gelingen soll, Inelukis mächtigen Zauber zu bannen.
Längst versunkene Mythen erwecken eine Welt zu neuem Leben, die hinter mittelalterlichen Fassaden die Wunder und Schrecken vergangener Zeiten bewahrt hat.

Kurz und Knapp

Dieses Werk von Tad Williams ist ein meisterhafter Epos. Ich habe mich damals ganz lange geweigert diese Bücher zu lesen, auch wenn meine Schwester absolut begeistert war. Irgendwann habe ich mich dann breitschlagen lassen und ganz ehrlich, am Anfang hat es mir nicht gefallen.
Der erste Band zog sich ein wenig wie Kaugummi, ich war schon versucht das Buch abzubrechen. Aber dann ... dann ging es plötzlich Schlag auf Schlag. Ein Ereignis brachte alles ins Rollen und das Buch wurde mit jeder gelesenen Seite spannender. Das zog sich dann auch komplett durch die nächsten drei Bände.
Ich bin im Bereich der High Fantasy immer sehr skeptisch, weil es meistens sehr anspruchsvolle Werke sind und da muss ich dann wirklich Lust drauf haben.
Aber diese Tetralogie ist einfach Wahnsinn!
Klar ist sie anspruchsvoll, sowohl vom Thema, als auch vom Schreibstil, aber man bereut es nicht sie zu lesen.
Tad Williams hat eine so wunderbare Welt erschaffen voller faszinierender Charaktere, sagenumwobener Wesen und mit vielen Geheimnissen.
Mir ist klar, dass man eigentlich die verschiedenen Werke nicht vergleichen soll, weil jedes auf seine Art toll ist, aber das lasse ich jetzt mal außer Acht. Mir hat 'Das Geheimnis der großen Schwerter' sogar besser gefallen als 'Herr der Ringe' und mal ehrlich, selbst 'Herr der Ringe' wäre einen Montags-Buchtipp wert.
Wenn ihr also keine Angst vor anspruchsvoller Fantasy habt, dann lasst euch auf dieses Abenteuer ein, es lohnt sich!

Jetzt gibt es aber noch einen kleinen Extra-Tipp ;) Die Cover, sowie auch die Inhaltsanganbe beziehen sich auf die alte Ausgabe dieser Tetralogie. Die neue Auflage ist gebunden, hat neue Cover und zu meinem Ärgernis auch neue Namen der Charaktere.
Ich kann mich damit nicht anfreunden, deshalb von mir der Tipp, versucht die alte Ausgabe irgendwo zu bekommen, ich habe meine auch gebraucht gekauft.


Bei Wikipedia gibt es eine ganz ausführliche Vorstellung der Bücher und zwar hier und ebenfalls genau Erklärungen zum Land Osten Ard: hier.

Diese Karte habe ich im Internet gefunden über Google

Alles Liebe,
euer ✰Sternchen✰

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen