Freitag, 2. Januar 2015

Rezension zu 'Das Ikarus-Evangelium'


Cover © Bookshouse
Titel: Das Ikarus-Evangelium
Autor:
Tanya Carpenter
Genre:
Thriller, Mystery, Romantik
Preis: 14,99€ (Print)
               5,99€ (E-Book)
Verlag:
Bookshouse
Erscheinungsdatum: 02. Januar 2015
ISBN: 9789963526819 (Print)
              9789963526833 (.epub)
              9789963526840 (.mobi)



Klappentext

Die Madrider Polizistin Catherine Navole ist im fernen Australien auf der Suche nach ihren Wurzeln. Sie will herausfinden, warum ihr leiblicher Vater ihre Mutter vor so vielen Jahren gehen ließ, obwohl sie sein Kind unter ihrem Herzen trug und er sie offenbar noch immer liebte.
Damit gerät sie unwissentlich in eine Welt, die weit gefährlicher ist, als es ihr Job beim Morddezernat jemals sein könnte und muss ein Erbe antreten, das ihr gesamtes Weltbild zu zerbrechen droht.
Auch der smarte Cyril Bergin, der für Cat mehr als eine flüchtige Bekanntschaft wird, scheint von Geheimnissen umgeben, die zu ergründen für Cat nicht ohne Folgen bleibt.
Die beiden verbindet bald schon eine leidenschaftliche Liebe, die allen Gefahren trotzt und deren Wurzeln tiefer liegen als sie ahnen. Gemeinsam folgen sie den Spuren von Cats Vater und begeben sich auf eine Hetzjagd über den halben Globus, an deren Ende eine Wahrheit liegt, die die Welt verändern könnte.


Autor


Die Autorin wurde am 17. März 1975 in Mittelhessen geboren, wo sie auch heute noch in ländlichem Idyll lebt und arbeitet. Die Liebe zu Büchern und vor allem zum Schreiben entdeckte sie bereits als Kind und hat diese nie verloren. Ihr erster Roman „Tochter der Dunkelheit“ erschien im Herbst 2007 im Sieben-Verlag als Auftakt der „Ruf des Blutes-Serie. 2008 folgte mit Engelstränen der zweite Band, 2009 Dämonenring, 2010 Unschuldsblut, im Mai 2011 "Erbin der Nacht“ und im Dezember 2011 der Abschlussband „Wolfspakt“. Einige Bände erschienen in Lizenz im Diana-Verlag und als exklusive Hardcover-Edition im Club Bertelsmann. Eine Neuauflage der Serie mit neuen Szenen und Handlungssträngen befindet sich in Planung. Neben der Vampir-Serie ist die Autorin in diversen Anthologien, die neben Dark Fantasy auch Crime, Humor, Sci-Fi, Erotik, Romance und Steampunk umfassen, vertreten. Weitere Romane und Serienkonzepte befinden sichin Vorbereitung, darunter auch einige Co-Op-Projekte mit Alisha Bionda. Im 2010 ins Leben gerufenen Autorenteam TriAdeM präsentiert sie gemeinsam mit Alisha Bionda weitere Projekte mit einem jeweils dritten Autor sowohl online als auch im Print. 2011 wirkte Tanya Carpenter auch erstmals als Herausgeberin bei einer Anthologie mit. „Chill & Thrill“ bietet humorvolle Kurzkrimis mit Lokalcolorit. 2012 erschien der humorige Vampir-Krimi „Mit Schuh, Charme und Biss“ im Fabylon-Verlag. 2013 erschien im Arunya-Verlag ihr erstes Kinderbuch "Die Decoxe", welches sie gemeinsam mit ihrer Autorenkollegin Tanja Bern schrieb. Zwei Folgebände sind bereits in Planung. Außerdem veröffentlichte sie ihren ersten Hunde-Ratgeber "Die Alchemie der Hundefütterung" als Kindle-ebook. 2014 erscheint im Oldigor-Verlag die Vampirdilogie "Sommermond". Für 2015 sind im Bookshouse-Verlag der Mystery-Thriller "Das Ikarus-Evangelium" sowie der erste Bande der "L.A.-Vampires"-Serie geplant. Desweiteren ein Romance-Titel im ebook-Label emotion-books des CORA-Verlages und weitere Frauen-Romane bei unterschiedlichen Verlagen. Nebenbei schreibt sie regelmäßig Rezensionen für das Wolf Magazin und gehört zum Team des Literaturportals LITERRA. Hauptberuflich arbeitet Tanya Carpenter als Chef-Assistenz im Vertriebsinnendienst eines globalen Industrie-Unternehmen. Ihre Freizeit verbringt sie neben dem Schreiben gerne mit Hund und Pferd in freier Natur oder geht auf Foto-Tour. Außerdem interessiert sie sich für Mystik, Magie und alte Kulturen, liebt Musik und genießt in den Wintermonaten gerne gemütliche Leseabende vorm Kamin. Vertreten wird die Autorin von der Agentur Ashera.



Cover

Wenn man das Cover betrachtet, dann hat man eigentlich genau das, was man auch von dem Buch erwarten kann. Es wirkt geheimnisvoll und durch die Farbe Braun, die dieses Cover dominiert, bekommt man das Gefühl etwas altem und mystischen auf der Spur zu sein. Das in Leder gebundene Buch, im Vordergrund, verstärkt diesen Eindruck noch mehr. Im Hintergrund sieht man ein Pärchen, das ebenfalls perfekt zum Buch passt.
Ich, als absolute Cover-Liebhaberin, bin vor allem durch das Cover aufmerksam geworden und ich freue mich schon sehr darauf das Print in mein Regal stellen zu können, weil es sich bestimmt perfekt einfügt und zu einem Hingucker schlechthin wird.


Schreibstil
 
 
Grandios, ist wohl das erste Wort, das mir zum Schreibstil von Tanya Carpenter einfällt. Er ist detailliert, vermittelt perfekt die Gefühle, die im Buch gerade vorherrschen. Sei es Spannung, Liebe und Trauer, der Autorin gelingt es das gesamte Spektrum an Gefühlen dem Leser zu übermitteln.
Die Umgebung und gerade die mystischen Stätten beschreibt sie so genau, dass sie damit den Eindruck erweckt man stünde mittendrin und könnte ebenfalls alles genau betrachten.

Das Geschehen wird zu einem Großteil aus der Sicht von Cat geschrieben, aber auch aus Cyrils Perspektive bekommt man einige Passagen geschildert.


Charaktere

Catherine Navole ist Polizistin und eigentlich eine gerechtigkeitsorientierte und starke Frau. Der Tod ihrer Mutter reißt sie in einen Abgrund und als sie dann auch noch am Tag der Beerdigung eine versiegelte Mappe bekommt und sich danach die Ereignisse überschlagen, gerät ihre Welt komplett aus den Fugen.
Sie ist plötzlich auf der Flucht, muss Dinge tun, die sie eigentlich verabscheut und ihr Leben gerät immer mehr in eine Richtung, die sie zu zerstören droht. An ihrer Seite hat sie Cyril, doch kann sie ihm wirklich vertrauen und wird er bis zum Ende für sie da sein?

Cyril Bergin ist geheimnisvoll und seine Vergangenheit liegt im Dunkel. Er ist ein Waise, wurde als Kind gefunden und dann vom Vatikan großgezogen. Man bildete ihn dort aus und nun gehört er zu den besten Mitgliedern einer geheimen Organisation, die sich 'Saints' nennen.
Als er Cat trifft ist er vollkommen verwirrt, denn sie löst Gefühle in ihm aus, die er in dieser Form nicht kennt.
Doch wird er seine jahrelange Ausbildung und sein Leben wirklich hinter sich lassen, oder überwiegt sein Pflichtbewusstsein seinem Auftraggeber gegenüber?


Meine Meinung


Normalerweise vermeide ich Vergleiche mit anderen Büchern, aber wenn ich ein Buch lese und es so offensichtliche um ähnliche Themen geht, dann lässt sich das in meinem Kopf nicht vermeiden. Bei diesem Thema sind es sogar gleich zwei Bücher, die mir spontan dazu einfallen.
Wer also 'Illuminati' und 'Sakrileg' von Dan Brown mochte, wem da aber das Übernatürliche und eine schöne Romanze gefehlt hat, der wird 'Das Ikarus-Evangelium' lieben.
Ich war von der ersten Seite an in diesem Buch gefangen, es hat mich einfach mitgerissen. Man taucht gleich am Anfang in die Handlung und es geschieht etwas, das man vielleicht noch nicht versteht, das aber gleich den Eindruck von etwas Großem vermittelt.
Es beginnt also mit einem Knaller, dann flacht die Spannung wieder ein wenig ab, um dann aber umso effektvoller wiederzukommen. Man hat ab einem bestimmten Zeitpunkt fast das Gefühl keine Atempause mehr zu bekommen, denn es passiert so viel, so schnell und man erfährt immer mehr das ganze Ausmaß der Verschwörung und die Zusammenhänge.
Ich als Leser hatte unglaublichen Spaß dabei mitzurätseln, mir zu überlegen wer der Gegenspieler von Cat und Cyril ist und ihr könnt mir glauben, als es zum Showdown ging und man endlich die wahre Identität entlarvte, da war ich extrem überrascht.
Es ist Tanya Carpenter unglaublich gut gelungen alles Unvorhersehbar zu gestalten, diese Tatsache macht das Buch für mich gleich noch einen Tick besser, auch wenn das kaum noch möglich ist.
Die beiden Hauptprotagonisten waren mir vom ersten Moment an sympathisch. Während Cat gleich das Gefühl in mir hervorrief eine nette, hilfsbereite Person zu sein, war Cyril anfangs ein einziges Mysterium. Man weiß zwar wer und was er ist, aber das ändert nichts an dem Hauch des Geheimnisvollen, der ihn umgibt.
Die Ausarbeitung der Charaktere, die Handlung, die Spannung und die Unvorhersehbarkeit geben dem Buch also eine perfekte Mischung, die mich einfach komplett einnehmen und überzeugen konnte.
Man wird beim Lesen nicht an gewissen Stellen und Orten vorbei kommen, die einem bekannt sind, wenn man die beiden obengenannten Bücher ebenfalls gelesen hat, aber das ist vollkommen okay und das ganze Geheimnis hat auch nur in einem ganz kleinen Teil eine Übereinstimmung zu diesen Werken.
Ich hatte jedenfalls eine wunderbare Lesezeit, die ich vollkommen genossen habe und ich bin wirklich dankbar für dieses Buch. Aus diesem Grund vergebe ich gerne und mit absoluter Überzeugung 5 Sternchen.


Fazit
Wer Spannung und Mystik gepaart mit tollen Charakteren und einem unvergleichlichen Schreibstil lesen möchte, der ist bei diesem Buch an genau der richtigen Stelle. Von mir gibt es eine ganz klare und vollkommen uneingeschränkte Leseempfehlung.
 
 
Bewertung



Vielen Dank an Bookshouse für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.


Kommentare:

  1. Ui durftest du vorablesen? :) hört sich gut an und passt wundervoll zu unserer Challenge :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war eins der Bücher, die ich vorablesen darf :)
      Es passt perfekt, nur leider darf ICH es nicht dazuzählen, weil die liebe Monic mit Adleraugen darauf achtet, dass ich es nicht eintrage ;) Hab es ja auch schon im Dezember gelesen ;)

      Löschen
  2. Oh, ich liebe die Bücher von Tanya Carpenter. Na da muss ich doch gleich mal los mir das Buch zu legen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte noch kein Buch von ihr, aber sie schreibt wirklich ganz toll :)

      Löschen