Mittwoch, 14. Januar 2015

Rezension zu 'Teufelsblut -Demon Chaser'


Cover und Leseprobe © Bookshouse

Titel: Teufelsblut – Demon Chaser 1
Autor:
Sara Hill
Genre:
Paranormal Romance
Preis: 13,99€ (Print)
               5,49€ (E-Book)
Verlag:
Bookshouse
Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2014
ISBN: 9789963526277 (Print)
              9789963526291 (.epub)
              9789963526307 (.mobi)



Klappentext


Als Amanda Moore ein New Yorker Polizeirevier betritt, um den letzten Wunsch ihrer kürzlich verstorbenen Mutter zu erfüllen, trifft sie auf einen attraktiven Fremden. Raven übt eine magische Anziehungskraft auf sie aus, doch je näher sie ihm kommt, desto mehr gerät ihre Welt aus den Fugen.
Dämonen verfolgen sie, die Kreaturen der Hölle trachten nach ihrem Leben, Raven entpuppt sich als Dämonenjäger und Amanda erfährt Hintergründe über ihre Existenz, die ihr lieber verborgen geblieben wären. Ist Raven tatsächlich der Einzige, der sie beschützen kann? Welches dunkle Geheimnis verbirgt er vor ihr? Kann er verhindern, dass sich eine grausige Prophezeiung erfüllt und nicht nur Amanda, sondern die ganze Welt Opfer des Bösen wird?
 

Autor

Sara Hill wurde am 05.02.1971 geboren und lebt mit ihrem Mann, zwei Söhnen und einer Vielzahl von Haustieren in einer kleinen beschaulichen Ortschaft in der Nähe von Nürnberg.



Cover

Das Cover ist wirklich unglaublich schön anzusehen und vermittelt dem Betrachter ein Gefühl von Harmonie, was ein krasser Gegensatz zu dem ist, was man im Buch zu lesen bekommt.
Es ist schlicht gehalten und zeigt lediglich ein Paar, eine blumig verschnörkelte Verzierung und natürlich den Buchtitel sowie den Autorennamen. Trotz dieser Schlichtheit fällt es sofort auf und verleitet zum genaueren Hinsehen. Ich finde es ist ein sehr gut gewähltes Cover.


Schreibstil

Sara Hills Schreibstil hat eine unglaubliche Bildgewalt. Sobald man in die Handlung eintaucht steht man mitten im Geschehen und erlebt alles hautnah mit. Sie beschreibt Actionszenen rasant und detailliert, was dafür sorgt, dass man als Leser kaum eine Pause zum Durchatmen hat. Die Szenen in denen es um Gefühle geht und auch die erotischen Szenen sind ebenfalls herrlich zu lesen und hinterlassen ein angenehmes Kribbeln im Körper und Herzklopfen.

Die Handlung wird aus verschiedenen Sichten erzählt und verleiht dem Buch dadurch gleich noch mehr Lebendigkeit, auch wenn das kaum Möglich ist.



Charaktere


Amanda Moore ist ein ganz normales Mädchen, das es in den letzten Monaten sehr schwer hatte und eigentlich nur deshalb in die ganzen Geschehnisse stolpert, weil sie den letzten Wunsch ihrer verstorbenen Mutter erfüllen möchte.
Sie ist schüchtern und eigentlich unglaublich wütend auf ihren Vater, der sie und ihre Mutter vor Jahren einfach verlassen hat.
Als sie Raven das erste Mal begegnet spürt sie, dass er etwas Besonderes ist, auch wenn sie da noch nicht einmal ahnt wie sehr das wirklich zutrifft. Ihre Welt steht nach dieser Begegnung Kopf und auch wenn sie Raven anfangs sehr misstraut, kann sie sich nicht dagegen wehren, als sie plötzlich Gefühle für ihn entwickelt.
Im Laufe der Handlung wird sie selbstbewusster und sie meistert dadurch die Situationen in die sie gerät immer besser.

Raven ist ein Halbdämon, der die Kreaturen der Nacht jagt und tötet. Er hält nichts von Gefühlen und hat eigentlich nur zwei Menschen, die er als Familie sieht.

Auch wenn er äußerlich wie ein Mensch aussieht, hat er trotzdem eine dämonische Seite in sich, die immer öfter versucht in den Vordergrund zu gelangen und es fällt ihm von Mal zu Mal schwerer diese Seite zu unterdrücken.
Nachdem er Amanda begegnet ist, gerät auch sein Leben durcheinander, denn plötzlich ist da noch jemand, den er um alles in der Welt schützen will.
Im Laufe der Handlung erfährt er Dinge über seine Herkunft, die nicht nur Auswirkungen auf ihn, sondern auch auf Amanda und die gesamte Menschheit haben. Er steht jetzt vor der großen Aufgabe die Menschen zu schützen die ihm etwas bedeuten und dabei nicht selber die Kontrolle über sich und seinen inneren Dämon zu verlieren.


Meine Meinung


Der Klappentext des Buches verspricht eine actionreiche, spannende Geschichte mit tollen Charakteren und düsteren Geheimnissen. Wenn man das Buch liest, dann bekommt man auch genau das und zwar ohne Atempause.
In die Handlung einzusteigen fiel mir anfangs nicht so leicht, aber das legte sich nach ein paar Seiten völlig und dann kam ich auch nicht mehr los. 'Teufelsblut – Demon Chaser' konnte mich sogar so sehr für sich einnehmen, dass ich es innerhalb eines Tages durchgelesen hatte. Das passiert mir nicht allzu oft und wenn doch, dann hat es wirklich etwas zu bedeuten.
Sara Hills bildgewaltiger Schreibstil sorgt für den reinsten Actionfilm im Kopf. Die Spannung zieht sich durch das komplette Buch und mehr als einmal wird man als Leser geradezu überrascht davon.
Die Charaktere sind wunderbar und authentisch ausgearbeitet und vor allem Amanda und Raven, um die es ja hauptsächlich geht, waren mir sehr sympathisch. Aber auch Debbie, Ravens Partnerin, schließt man sofort ins Herz. Mir fiel es am Ende unglaublich schwer mich von den ganzen liebgewonnen Protagonisten zu trennen und ich freue mich auch schon darauf sie im nächsten Band wiederzutreffen.
Ein weiterer Pluspunkt sind die herrlich humorvollen Dialoge, die vor allem dann zu lesen sind, wenn Raven darin involviert ist. Ich weiß nicht wie oft ich laut auflachen musste, weil Ravens Sprüche einfach einmalig ironisch sind und nur so vor trockenem Humor strotzen.
Die Handlung birgt wirklich alles was man sich wünschen kann und vor allem wartet sie mit unvorhersehbaren Wendungen auf. Mir ist wirklich mehr als einmal der Mund vor Überraschung offen gestanden und ich muss gestehen, gerade das hat mir wirklich unglaublich gut gefallen.
Für mich als Romantikerin kommen aber auch die Gefühle nicht zu kurz. Sara Hill hat die perfekte Mischung aus Spannung und Romantik geschaffen, so dass wirklich jeder etwas von diesem Buch hat.
Das absolute Highlight des Buches war dann auch das Ereignis, auf das die ganze Handlung hingearbeitet hat und auch da wird man überrascht, denn der Showdown nimmt eine Wendung und ein Ende, mit dem ich absolut nicht gerechnet hätte.
Mich konnte Sara Hill mit ihrem Buch vollkommen überzeugen und deshalb gibt es auch 5 actionbeladene Sternchen von mir.


Fazit


Mit 'Teufelsblut' ist Sara Hill ein perfekter Einstieg in ihre 'Demon Chaser'-Reihe gelungen. Der erste Band überzeugt mit tollen Charakteren, einer interessanten Handlung, jeder Menge Spannung und dem lockeren Schreibstil der Autorin.

Bewertung

 

Kommentare:

  1. Hey Nicole,

    ich liebe ja Paranormal Romance. Und diese Geschichte hört sich echt gut an.

    Ganz liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janina <3
      Das Buch ist auch ganz toll :) Das reinste Kino im Kopf ;)
      Danke für deinen Kommentar.
      GlG
      Nicole

      Löschen