Montag, 30. März 2015

Rezension zu 'Hannahs Entscheidung - Im Schatten der Appalachen 1'

Cover und Leseprobe © Bookshouse
Titel: Hannahs Entscheidung – Im Schatten der Appalachen 1
Autor: Kate Sunday
Genre: Romantik
Verlag: Bookshouse
Erscheinungsdatum: Januar 2014
Preis: 14,99€ (Print)
               2,99€ (E-Book)
ISBN: 9789963522026 (Print)
              9789963522040 (.epub)
              9789963522057 (.mobi)

Inhalt
 
Nach einem fatalen Streit bricht Hannah Mulligan aus ihrer zerstörerischen Ehe aus. Auf der Flucht nach Fairview, dem Ort ihrer Kindheit und Haus ihrer Großmutter in Charlotte, strandet sie in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina. Die geheimnisvolle Cherokee-Indianerin Tayanita gewährt ihr in der Not warmherzig Unterschlupf. Doch Sam Parker, ein ehemaliger Cop, steht ihr von Anfang an ablehnend gegenüber. Sein feindseliges Verhalten irritiert sie, bis sie herausfindet, dass er genau wie sie, ein Geheimnis hütet.
In einer misslichen Lage muss sie ausgerechnet ihn um Hilfe bitten. Plötzlich sind sie sich näher, als ihnen lieb ist und während Hannah versucht, ihre verwirrenden Gefühle zu sortieren, spitzt sich die Situation weiter zu. Ihr eifersüchtiger Ehemann Shane taucht auf, um sie zurückzuholen …



Autor
 
Kate Sunday wurde in Köln geboren. Nach dem Abitur und einem längeren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten studierte sie Anglistik und Deutsche Philologie. Mit Vorliebe entwirft sie romantische Liebesromane. Unter anderem Namen sind Kurzgeschichten für Erwachsene und Kinder von ihr erschienen.
Die Autorin ist Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren. Sie lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort an der Bergstraße und träumt von einem rosenumrankten Cottage an einer wildromantischen Meeresküste.
 
 
Meine Meinung
 
'Hannahs Entscheidung – Im Schatten der Appalachen' war wieder ein Buch, das seit über einem halben Jahr auf meinem Reader darauf wartete gelesen zu werden. So viele schwärmten von diesem Buch und nun war es an der Zeit mir meine eigene Meinung zu bilden.
Gleich vorweg, das Buch hat mich umgehauen. Die Seiten lasen sich weg wie nichts und innerhalb von einem Tag hatte ich das Buch durch.
Es ist erstaunlich, wie leicht es der Autorin gelungen ist mich mitzureißen.
Kate Sunday hat einen wunderbaren Schreibstil. Er ist angenehm und flüssig zu lesen. Sie braucht keine verschnörkelte Beschreibungen und bringt alles wunderbar einfach auf den Punkt.
Ihre Art die Charaktere, Gefühle und Umgebungen zu beschreiben war fantastisch. Sie hat mit so viel Liebe zum Detail eine wunderschöne Kleinstadt erschaffen, mit allem was dazugehört. Ich fühlte mich als Leser in Willow Creek sofort heimisch und mich ergriff ein sehnsüchtiges Fernweh nach einem solchen Ort. Es war ein ganz schreckliches Gefühl die Stadt und seine Bewohner wieder zu verlassen und ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen in 'Penelopes Geheimnis' dem zweiten Band der Reihe.
Die Charaktere sind eine bunte Mischung an Persönlichkeiten und doch passen sie alle perfekt in das Gesamtbild. Man schließt sie sofort ins Herz.
In Hannah hat man eine wunderbare Protagonistin als Begleiterin bekommen. Sie ist keinesfalls perfekt, trägt viele Sorgen mit sich herum und hat anfangs keine wirkliche Perspektive für ihr Leben. Es ist mit Sicherheit ein Wink des Schicksals, dass sie in Willow Creek landet und dort Sam und Taya begegnet. Durch diese unvorhergesehenen Begegnungen beginnt ihr Charakter eine erstaunliche Wendung durchzumachen und das war für mich als Leser sehr schön mitzuerleben.
Sam ist ebenfalls ein sehr interessanter Protagonist. Seine unnahbare und überhebliche Art am Anfang gibt der Handlung sehr viel Schwung, denn er lockt Hannahs Stolz hervor und somit hat man die perfekte Art an Unterhaltung und kann wunderbar mitfiebern wie das alles weitergeht. Auch er hat Schlimmes erlebt und muss sich erst selbst wiederfinden um in die Zukunft blicken zu können. Diese Selbstfindung ist ebenfalls sehr schön zu verfolgen und gibt ihm als Hauptcharakter gleich einen Schuss mehr Authentizität.
Und dann ist da noch Taya, mit ihr hat man Hannah eine liebenswerte und absolut tolle Freundin zur Seite gestellt. Sie ist hilfsbereit und erkennt auf den ersten Blick, dass Hannah etwas verbirgt, das ihr sehr viel Angst macht. Ihre Art ist erfrischend aufrichtig, ruhig und geduldig. Sie ist ein Mensch, denn man sofort mag und den man sich in seinem Leben wünscht.
Anfangs dachte ich noch, dieses Buch wäre einfach eine schöne Liebesgeschichte, doch es ist so viel mehr. Die Handlung erzählt von wichtigen Entscheidungen, dem Überwinden seiner Vergangenheit und mutigen Schritten in eine neue Zukunft. Man schöpft Hoffnung, dass sich alles irgendwie und irgendwann zum Guten wendet, auch wenn man an einem Tiefpunkt angekommen ist. Es ist eine Liebesgeschichte, die eine ordentliche Portion Dramatik und Gefühl beinhaltet. Eine Geschichte, die nicht nur glückliche Momente erzählt, sondern auch von furchtbaren Schicksalsschlägen.
Ich habe das Buch mit einem zufriedenen und guten Gefühl beendet, denn die Autorin hat die losen Enden der einzelnen Handlungsstränge geschickt verwoben und somit ein wunderschönes Ende geschaffen.
Für diese tolle Geschichte vergebe ich gerne 5 begeisterte Sternchen und eine Leseempfehlung.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen