Mittwoch, 15. April 2015

Rezension zu 'Küsse in Florenz'

Cover und Leseprobe © Romance Edition

Titel: Küsse in Florenz
Autor: Lina Roberts
Genre: Romantik, Erotik
Erscheinungsdatum: April 2015
Preis: 12,99€ (Print)
               6,99€ (E-Book)
ISBN: 978-3902972392
 
 
Inhalt
 
Als wäre die misslungene Examensprüfung nicht Grund genug, den Kopf in den Sand zu stecken, ertappt Anna Weissert ihren Langzeitfreund auch noch beim Fremdgehen. Um die Scherben ihres Lebens zu sortieren, reist Anna nach Florenz, wo sie Enrico begegnet. Der verteufelt heiße Italiener schafft es nicht nur, für sündhafte Zerstreuung zu sorgen, sondern auch, ihr neue Perspektiven aufzuzeigen. Alles könnte perfekt sein, wäre Enrico der Typ Mann, der an die Liebe glaubt …
 
 
Autor
 
Lina Roberts ist ein Winterkind des Jahres 1969. Dennoch liebt sie den Frühling, sonnige Tage am Meer und die quirligen Metropolen Berlin, Kairo und Bangkok. Wenn sie nicht gerade schreibt, liest sie gern oder hängt träumend ihren Fantasien nach.
Unter anderem Namen hat sie bereits einen Roman und einige Kurzgeschichten veröffentlicht. Als Lina Roberts schreibt sie romantische Liebesromane mit prickelnder Erotik.
 
 
Meine Meinung
 
Bisher habe ich jedes Buch von Lina und ihrem Haupt-Schreib-Ich verschlungen, denn ich liebe ihren Schreibstil, ihre Ideen und die Art, wie sie den Leser atemlos vor dem Buch sitzen lässt.
Ich wusste also eigentlich genau worauf ich mich einlasse wenn ich 'Küsse in Florenz' lese und doch war ich nicht auf die geballte Ladung an Gefühlen und Leidenschaft gefasst, die diesem Buch innewohnt.
Lina Roberts ist einfach unglaublich wortgewandt und erschafft eine atemberaubende Atmosphäre beim Lesen. Die Spannung zwischen den Protagonisten knistert jedes mal enorm und in diesem Buch setzt sie die Messlatte sogar noch ein wenig höher an als sonst. Man bekommt also auf 260 Seiten überschwängliche Glücksgefühle, wildes Herzklopfen, brodelnde Leidenschaft und als wäre das noch nicht genug, paart die Autorin das mit einem ordentlichen Schuss Dramatik.
Die beiden Hauptprotagonisten machen die Handlung zu einer rasanten Berg- und Talfahrt der Gefühle und man hofft als Leser die ganze Zeit, dass bloß alles gut wird.
Anna ist eine sehr liebenswerte Person. Sie ist nicht naiv, wie es andere Charaktere oftmals sind, sondern weiß sehr genau was sie tut und zu was es führt. Es ist erfrischend eine so taffe junge Frau als Hauptprotagonist zu bekommen. Sie verliert nie ihren authentischen Charakter und bleibt sich treu. Wenn möglich wird sie durch die Handlung sogar noch stärker und bildet damit den perfekten Gegenpart zu Enrico.
Mit Enrico hat die Autorin wieder einen männlichen Protagonisten zum Träumen erschaffen. Er ist charmant, gutaussehend und sexy, also ein Mann zum Niederknien. Er hat in seiner Vergangenheit viele Fehler begangen und sieht sich selbst als völlig ungeeignet eine feste Beziehung zu führen. Bisher hatte er auch kein Interesse daran. Auf ihn trifft die Beschreibung 'Harte Schale, weicher Kern' absolut zu. Er gibt sich allen gegenüber unnahbar, außer bei Anna vielleicht, dennoch hat er eine sehr verletzliche Seite, die ihn nur noch sympathischer macht.
Aber nicht nur die beiden Hauptpersonen habe ich ins Herz geschlossen, denn Annas Bruder und Enricos Familie sind ebenfalls ganz tolle Persönlichkeiten und ich freue mich sehr darauf ein paar bekannte Gesichter im nächsten Band 'Küsse in Paris' wieder zu treffen.
Die Art der Handlung ist mit Sicherheit schon oft verwendet worden und nicht wirklich neu, aber die Umsetzung ist einfach wahnsinnig gut gelungen.
Ich habe dieses Buch genossen und konnte mich wunderbar in die Handlung fallen lassen. In mir brodelte während des Lesens das ganze Ausmaß an Gefühlen, zu denen die Autorin Anna und Enrico führte und allein dafür möchte ich das Buch am liebsten in den Himmel loben, denn genau so muss ein Buch für mich sein. So macht lesen Spaß und aus diesem Grund kann ich nicht anders als volle 5 Sternchen zu geben und eigentlich wäre dieses Buch ein weiterer Kandidat für eine noch höhere Bewertung. Eine ganz klare Leseempfehlung von mir!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen