Sonntag, 26. April 2015

Rezension zu 'Undeniable - Eva und Deuce'

Eine Liebe gegen jede Chance

Cover © Sieben Verlag
Titel: Undeniable - Eva und Deuce
Genre: Liebe, Gewalt, Drama
Verlag: Sieben Verlag
Erscheinungsdatum: April 2015
Preis: 12,90€ (Print)
               6,99€ (E-Book)
ISBN: 978-3-864434-91-4
 
 
Inhalt
 
Eva Fox ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten und wächst wie eine Prinzessin in der rauen Umgebung des Clubs auf. Als sie den sexy Hell's Horsemen Biker Deuce West trifft, ist sie noch ein kleines Mädchen. Doch vom ersten Augenblick an weiß sie: Er ist der Sinn ihres Daseins. Deuce ist ebenfalls im Club seines Vaters aufgewachsen. Während Eva langsam zur Frau heranwächst, entwickeln sich ihre zufälligen Begegnungen immer intensiver. Das Schicksal führt sie stets erneut zusammen und so beginnt eine Reise auf gewundenen Schicksalspfaden, gepflastert mit Schmerz, Betrug und Blutvergießen. Eva sieht in Deuce von Anfang an, was er in sich selbst nicht sieht – einen Mann, der es wert ist, geliebt zu werden, doch wird sie stark genug sein, ihm das zu beweisen?
Dies ist die Geschichte von Eva und Deuce.
Es ist nicht einfach.
Aber nichts, was sich wirklich lohnt, ist das.
Und die Liebe ist alles wert.


Autor
 
Madeline Sheehan kommt aus Buffalo, New York, und liebt so gut wie alles, was man als gesellschaftlich unpassend bezeichnen könnte. Darüber hinaus genießt sie, die Zeit mit ihrer Familie zu verbringen, insbesondere die Videospielmarathone mit ihrem Mann und die schönen Stunden, in denen sie sich mit ihrem Sohn beschäftigen kann.
 
 
Meine Meinung
 
Dieses Buch zu bewerten ist nicht sehr einfach. Mir war schon vor dem Lesen klar, dass mich etwas völlig anderes erwartet, als alles, was ich bisher gelesen habe und doch war ich nicht auf das gefasst, was ich bekam.
Wer das Buch lesen möchte, in der Hoffnung eine schöne, romantische Geschichte mit ein wenig Drama zu lesen, der sollte es lieber lassen, denn das ist es definitiv nicht.
Die Geschichte ist derb, die Sprache ist derb und die ganze Handlung ist schon wirklich ziemlich 'krank'. Mich erinnerte die Art des Buches irgendwie an die Filme von Quentin Tarantino, vielleicht versteht jemand was ich damit sagen will.
Trotz allem traf das Buch genau meinen Geschmack. Ich habe über die 'Gossensprache' nach einem holprigen Anfang gut hinwegsehen können, irgendwann fiel es auch kaum noch auf und man gewöhnte sich daran.
Die Handlung entspricht im Groben einer Liebesgeschichte mit tiefen Empfindungen, und doch ist das ganze Drumherum wirklich heftig. Da wird gefoltert, getötet und vergewaltigt. Es ist schon wirklich eine durch und durch harte und raue Geschichte.
Manchmal sitzt man entsetzt vor dem Buch und dann wiederum mit Herzklopfen aufgrund der starken Anziehung zwischen Eva und Deuce. An manchen Stellen musste ich sogar richtig lachen, denn die Autorin beweist auch wirklich einen tollen Humor. Dieses Buch ist komplett widersprüchlich, denn es gibt dem Leser das breite Spektrum an den unterschiedlichsten Gefühlen.
Die Protagonisten sind allesamt mit Sicherheit nicht die sympathischsten Menschen. Wenn man sich allerdings darauf einlässt und erst einmal einen Blick hinter die Fassade wirft, dann entdeckt man Charaktere, die vom Leben gezeichnet sind, die viel Schlimmes erlebt haben und sich diese harte Art einfach aneignen mussten um zu überleben. Trotz allem haben sie auch ihre guten Seiten.
Madeline Sheehan hat einen sehr guten Stil, der sich super lesen lässt. Sie hat zwar die erwähnte derbe Art, aber trotzdem machte das Lesen Spaß und ich mochte das Buch eigentlich gar nicht aus der Hand legen.
Während des Lesens überlegte ich mir oft, ob diese Geschichte überhaupt irgendwie gut enden kann, oder ob alles am Ende mit einem lauten Knall untergeht. Wie die Autorin das Buch zum Abschluss brachte, das verrate ich euch natürlich nicht. Nur soviel, sie hat es gut und nachvollziehbar gemacht und das ist für mich das Wichtigste.
Wer sich also gerne auf etwas Neues einlässt und keine Probleme mit Kraftausdrücken und großen Altersunterschieden bei Liebespaaren hat, der wird dieses Buch sicher mögen. Ich glaube, dass 'Undeniable' ein Buch ist, das man entweder liebt oder hasst. Viel dazwischen wird es wohl eher nicht geben.
Ich liebte es und es bekommt von mir volle 5 Sternchen und eine ganz klare Empfehlung.
Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die anderen Bände der Reihe auch noch übersetzt werden und ich warte bis dahin ganz sehnsüchtig.
Abschließend kann ich nur noch sagen, traut euch und ihr werdet überrascht sein.


Ich bedanke mich beim Sieben Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen