Freitag, 5. Juni 2015

Rezension zu 'Herzklopfen in Nimmerland'

Cover © Anna Katmore
Titel: Herzklopfen in Nimmerland
Autor: Anna Katmore
Genre: Fantasy, Romantik
Erscheinungsdatum: März 2015
Preis: 12,83€ (Print)
             3,99€ (E-Book)
ISBN: 978-1508600299
 
 
Inhalt
 
Warum ist da ein Junge, der nicht erwachsen werden will? Wie kann ein einfacher Apfel die süßeste Liebe aller Zeiten entfachen? Und was hat ein ruchloser Pirat mit alldem zu tun? Obwohl Angelina McFarland Märchen über alles liebt, hätte sie sich nie träumen lassen, selbst einmal mitten in eins hineinzufallen. Doch genau das passiert, als sie eines Winterabends auf ihrem Balkon ausrutscht und über die Brüstung stürzt. Im letzten Moment gerettet von einem fliegenden Jungen, der sich selbst Peter Pan nennt, findet sich Angel in Nimmerland wieder. Hier spielen weder Zeit noch die Gesetze der Natur eine Rolle, und an ein Entkommen von der Insel ist erst gar nicht zu denken. Zu allem Überfluss gerät Angel auch noch zwischen die Fronten einer uralten Feindschaft. Der skrupellose Captain Hook entführt sie auf sein Schiff, die Jolly Roger, und hält sie dort als Druckmittel gegen Peter Pan gefangen. Doch je mehr Zeit Angel mit dem Captain verbringt, umso mehr sieht sie hinter seine hartherzige Fassade. Die Gefühle, die sie für ihn entwickelt, sind ebenso intensiv wie schockierend, und bald schon kann sie an nichts anderes mehr denken, als an ihren verstohlenen Kuss unter den Sternen. Aber Angel und ein Pirat? Das kann niemals gut gehen. Oder doch? Als Angel verzweifelt versucht, nach Hause und zu ihrer Familie zurückzukehren, entdeckt sie eine Fahrkarte nach London in ihrer Tasche. Leider hilft sie ihr nicht, von dieser verwunschenen Insel zu fliehen, doch als ihr Gedächtnis mit jedem Tag weiter schwindet, ist dieses Ticket das Einzige, was sie noch an ihr früheres Leben und daran erinnert, warum sie keinesfalls aufgeben darf. Oder ist es vielleicht doch die bessere Entscheidung, für immer in Nimmerland zu bleiben?
 
 
Autor
 
Kurz und bündig:

Ich schreibe gerne.
Die Genres, in denen ich am liebsten abhänge, sind Jugendliebesgeschichten mit ein bisschen Fantasy hier und da.

Das Wesentliche:

Ich bin ein Mädel aus Österreich--total unkompliziert und immer für ein aufregendes Abenteuer zu haben.
Aufgewachsen bin ich zwar in Wien, aber ganz sicher nicht aus freien Stücken. Meine Eltern hatten beschlossen dorthin zu ziehen, als ich gerade mal vier war. Ich habe die Stadt gehasst! Alles an ihr. Also bin ich gleich nach meinem Gymnasiumabschluss zurück nach Oberösterreich gezogen, wo ich mich mit einem inspirierenden Ehemann und einem tollen Laptop niedergelassen hab.
Mein ganzes Leben lang war ich schon eine Geschichtenerzählerin. Bereits im Kindergarten sind mir immer die fantastischsten Märchen und Ausreden eingefallen. Meine Kindergartentante nannte mich damals eine Lügnerin. Ich nenne es heute den Grundpfeiler für meine schriftstellerische Karriere.
Die Leute sagten mir immer wieder, dass ich mit dem Schreiben kein Geld verdienen kann. Whoa, haben die sich geirrt! Als mein erster Kurzroman PLAY WITH ME (zu dt. TEAMWECHSEL) auf den Markt kam und einen unglaublichen Raketenstart hingelegt hat, war ich erst mal baff. Hat eine Weile gedauert, bis ich geschnallt hab, was da abgeht. LOL
Heute ist die Schriftstellerei mein Beruf. Und ich kann mir nichts Schöneres vorstellen.

Und jetzt noch schnell das persönliche Zeug:

Im aufregenden Alter von siebzehn Jahren bin ich der Liebe meines Lebens begegnet. Allerdings war er ein Mädchenschwarm und Playboy, und ich hatte nicht vor, der nächste Name auf seiner Eroberungsliste zu sein. (Na, klingelt das was?) Er hat ganze vier Jahre um mich kämpfen müssen, bis ich "uns" endlich eine Chance gegeben habe. Heute kann ich mit einem Lächeln sagen, ich habe Casanova gezähmt, denn ich bin glücklich mit diesem Mann verheiratet.
Wir haben einen Sohn und reisen viel gemeinsam ... obwohl ich mir manchmal wünsche, die Reisen wären kürzer, weil ich es oft gar nicht erwarten kann, endlich wieder zurück an meinen Computer und meine vielen Geschichten zu kommen. Außer wenn wir gerade in Disneyland sind; da könnte ich ewig bleiben ...
 
 
Meine Meinung
 
'Herzklopfen im Nimmerland', allein der Name hat mich in freudige Erwartung gestimmt. Jetzt endlich kam ich zum Lesen, nachdem ich mir Tag um Tag dieses einfach wunderschöne Cover angesehen habe. Ich wusste nicht genau worauf ich mich einlasse, aber nachdem ich diese Buchstelle in der Kurzbeschreibung gefunden habe, da war mir klar, dass ich ein Buch mit ganz viel Herzklopfen und Knistern bekomme:
 
Irgendwelche letzten Worte?“ „Fahr zur Hölle, du dreckiger … fieser … gottverdammter …“ Seine Nasenspitze berührt beinahe meine, als Hook seinen Kopf zu mir neigt und eine verirrte Haarsträhne hinter mein Ohr streift. „Engelchen, das Wort, das du suchst, ist Pirat.“
(Quelle: Kurzbeschreibung bei Amazon)

Ich gebe es gerne zu, ich LIEBE solche Geschichten. Voll von Gefühlen, so herrlich 'übertrieben' und voller Momente, in denen die Spannung zwischen den Protagonisten auf mich übergeht und ich mir wünschte, in genau diesem Moment die Rolle der der weiblichen Hauptprotagonistin einnehmen zu können. In diesem Buch gab es eine ganze Menge dieser Momente.
Der Reiz dieses Buches lag für mich vor allem darin, eine Geschichte mit den bekannten Figuren aus Peter Pan zu lesen und zwar NICHT so, wie man sie eigentlich kennt. Ich liebe es, wenn ich bekannte Geschichten lese und die Charaktere dabei völlig anders sind, als sie sonst gezeigt werden.
Zugegeben, es fiel mir nicht ganz so leicht in die Geschichte zu kommen, denn der Anfang war etwas gewöhnungsbedürftig. Da sich das aber sehr schnell legte, kann ich mich über diesen Umstand nicht beschweren. Als ich dann allerdings drin war, wollte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Anna Katmore schreibt wahnsinnig fesselnd und wie bereits erwähnt, gefühlvoll. Sie durchzieht ihre Dialoge mit sehr viel Humor und hat mich damit mehr als einmal zum Lachen gebracht. Beim Lesen entsteht das schönste Kopfkino, man meint mitten im Geschehen zu stehen. Ich bin restlos begeistert.
Die Charaktere sind der Autorin auch ganz toll gelungen. Angel ist einfach klasse. Sie kommt mit ihrer Situation erstaunlich gut klar, auch wenn sie gerne wieder nach Hause möchte, schafft sie es dennoch auch an etwas anderes zu denken. Ich würde sie als starke Person bezeichnen, denn auch wenn sie zwischenzeitlich einige Ängste ausstehen musste, hat sie ihren Willen nie verloren.
Peter Pan ist so, wie man ihn sich vorstellt. Er reagiert auf die meisten Dinge mit einem lockeren Witz auf den Lippen, oder einer derben Beleidigung. Sein Leben scheint ein Spiel für ihn zu sein. Er ist sehr kindisch, was man sehr oft an seinen Reaktionen merkt. Doch wenn man ihn genau betrachtet, dann merkt man auch, das an ihm noch mehr ist. Dieses Gefühl ist nur bedingt greifbar, aber ich hoffe darauf im zweiten Band noch ein wenig mehr dazu zu erfahren.
Und zu guter Letzt ist da noch James Hook. Okay, was soll ich zu ihm sagen ohne in lächerliche Schwärmereien zu verfallen? Er ist toll! Selbst wenn er seinen miesen Piratencharakter zeigt, ist er noch immer charmant, zumindest zu Angel. Wenn er allerdings einfach nur er selbst ist, und man hinter seine aufgesetzte Fassade blicken kann, dann ist er zum Niederknien. Seine Geschichte ist traurig, wie die von Peter Pan übrigens auch. Man versteht ihn nach allen Erklärungen sehr gut und ich wünsche mir sehr, dass alles gut für ihn ausgeht, denn er hat es verdient endlich glücklich zu sein.
Das Ende des Buches ist schon recht gemein. Ich brauche nicht zu erwähnen, dass ich auf den letzten Seiten mehr als nur eine Träne vergossen habe. Mich hat das Ganze sehr mitgenommen. Aus diesem Grund werde ich jetzt auch sofort nach Beenden dieser Rezension mit 'Die Rache des Pan' beginnen.
Für mich ist 'Herzklopfen im Nimmerland' ein klarer Fall von 5 Sternchen (+ Goldstar) und eine ebenso klare Empfehlung.

 
 
Vielen Dank an Anna Katmore für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.
 

 

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezession ...auf jeden Fall wird das Buch jetzt auch gekauft. Vielen Dank.

    Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Das Buch ist auf alle Fälle lesenswert, also viel Spaß :)

      Löschen
  2. Mmmmmm.... So wie es dir beim Lesen gng, so ging es mir die ganze Zeit beim Schreiben. Ich wollte auch ständig an Angels Stelle sein.
    Vielen Dank für diese wunderschöne Rezension. UND für den Goldstar. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne :)
      Ich habe die beiden Bücher sehr genossen und bin wirklich froh sie entdeckt zu haben. 'Märchensommer' habe ich auch schon gelesen, die Rezension folgt in den nächsten Tagen :)

      Löschen
  3. Liebe Nicole,

    ich habe voller Spannung eure Blogtour verfolgt. Das Buch hört sich einfach nur traumhaft an. Ich muss es einfach haben! Eine Disney Adaption - das ist so eine tolle Idee <3

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen