Freitag, 10. Juli 2015

Rezension zu 'Küsse in Paris'

Cover und Leseprobe © Romance Edition
Titel: Küsse in Paris
Autor: Lina Roberts
Genre: Romantik, Erotik
Erscheinungsdatum: Juni 2015
Preis: 12,99€ (Print)
               6,99€ (E-Book)
ISBN: 978-3902972408
 
 
Inhalt
 
Der Surflehrer Alessandro D’Amato lebt seinen Traum und muss selten eine Nacht allein verbringen. Als die anziehende wie geheimnisvolle Claire in Torbole auftaucht, lässt er das erste Mal Nähe zu und investiert Gefühle. Doch die süße Französin scheint etwas zu verbergen, das Alessandro auf Abstand hält. Als sie nach einer gemeinsamen Nacht zurück nach Paris flüchtet und er ihr folgt, findet er den Grund ihrer Zurückhaltung heraus. Ein anderer Mann, der Claire unerreichbar für ihn macht …
 

Autor
 
Lina Roberts ist ein Winterkind des Jahres 1969. Dennoch liebt sie den Frühling, sonnige Tage am Meer und die quirligen Metropolen Berlin, Kairo und Bangkok. Wenn sie nicht gerade schreibt, liest sie gern oder hängt träumend ihren Fantasien nach.
Unter anderem Namen hat sie bereits einen Roman und einige Kurzgeschichten veröffentlicht. Als Lina Roberts schreibt sie romantische Liebesromane mit prickelnder Erotik.


Meine Meinung
 
'Küsse in Paris' war eine der Neuerscheinungen auf die ich mich schon eine ganze Weile gefreut habe. Kein Wunder also, dass ich mir das Buch gleich gekauft und gelesen habe. Was soll ich sagen? Das Buch ist von Lina Roberts, da gab es für mich weder Enttäuschungen, noch Langeweile.
Aufgrund des Klappentextes habe ich mir die Handlung ein wenig anders vorgestellt und auch Claire wirkte in diesem kurzen Abschnitt eher unnahbar. Ich bin sehr froh, dass ich gleich im ersten Kapitel erfuhr, dass Claire eine durch und durch sympathische Person ist.
Als Hauptprotagonistin bekommt es der Leser mit einer Frau zu tun, die mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht. Sie weiß um ihre Verpflichtungen und doch ändert dieses Wissen nichts an der Tatsache, dass ihr Alessandro gehörig den Kopf verdreht. Auf den ersten Blick meint man, dass Claire eine selbstbewusste junge Frau ist, doch blickt man tiefer, dann erkennt man ihre Unsicherheit. Es war klar, dass es für ihr persönliches Happy End einer gehörige Wandlung bedurfte und für mich als Leser war es schön und spannend diese mitzuerleben.
Für den männlichen Hauptprotagonisten hat sich Lina einen charismatischen Frauenschwarm ausgesucht. Alessandro kennt man bereits aus 'Küsse in Florenz' und schon da war er sehr smart. Er weiß genau um seine Wirkung bei Frauen, deshalb hat er auch keine Probleme das zu bekommen, was er will. Ich denke wirklich jede würde auf sein Werben 'reinfallen', denn er besitzt eine gehörige Portion Menschenkenntnis und weiß deshalb genau was Frauen hören wollen ohne dabei plump und kitschig zu wirken. Alessandro ist schon wirklich ein Traumtyp, den allerdings bisher keine Frau halten konnte. Umso überraschender war es für ihn (und auch für mich als Leser), dass er Claire sofort mehr Beachtung schenkte als anderen. Auch er musste sich und seine Angewohnheiten ändern, doch das fiel ihm wesentlich leichter, als es bei Claire der Fall war.
Aus der Handlung hat die Autorin das beste geholt. Ich hätte mir in keiner Szene gewünscht, dass sie anders ausgeht. Alles was passiert musste so sein, damit man am Ende des Buches zufrieden ist.
Ich muss nicht betonen, dass mir außer dem absolut 'göttlichen' Alessandro, vor allem Lina Roberts Stil gefallen hat. Ich werde absolut nicht müde zu betonen, dass ich es liebe ihre Bücher zu lesen. Sie schafft es mich ganz mühelos und leicht in ihre Welt zu entführen, da braucht es gar nicht viel. Egal was sie schreibt, es zeugt von Kreativität und sehr viel Gefühl. Ihre Handlungen lassen mein Herz höher schlagen und bei ihren erotischen Szenen komme ich ganz schön ins Schwitzen. Ihr Stil ist jedes Mal ein Genuss und auch wenn ich mich wiederhole, ich werde jedes ihrer Bücher sofort und mit freudiger Erwartung lesen, selbst ohne zu wissen um was es genau geht. Sie könnte mich nie enttäuschen, denn das was sie schreibt und wie sie es schreibt, ist genau das, was ich an einem Buch schätze und liebe.
Betrachte ich nun das Buch komplett, dann steht es seinem Vorgänger in nichts nach und ich bin jetzt schon sehr gespannt, mit was uns die Autorin in 'Küsse in Lissabon' überraschen wird.
Von mir gibt es für dieses kurzweilige aber sehr leidenschaftliche Lesevergnügen volle 5 Sternchen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen