Sonntag, 25. Oktober 2015

Rezension zu 'Teamwechsel'

Cover © Anna Katmore
Titel: Teamwechsel (Grover Beach Team #1)
Autor: Anna Katmore
Genre: Jugendbuch, Romantik
Erscheinungsdatum: Dezember 2013
Preis: 9,62€ (Print)
             0,99€ (E-Book)
ISBN: 978-1494767907
 


Inhalt
 
Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurückzuerobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil… und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen. Doch nicht nur das. Als neues Mitglied ist sie natürlich auch zur Aftermatch-Party eingeladen, wo die Anwesenheit von Tonys neuer Flamme nicht ihr einziges Problem ist. Am folgenden Morgen wacht sie in einem Zimmer auf, das sie noch nie gesehen hat, und obendrein hat der Mannschaftskapitän seine Arme um sie geschlungen. Der heißeste Junge der Schule … Ryan Hunter.
 
 
Autor
 
Kurz und bündig:
 
Ich schreibe gerne.
Die Genres, in denen ich am liebsten abhänge, sind Jugendliebesgeschichten mit ein bisschen Fantasy hier und da.
 
Das Wesentliche:
 
Ich bin ein Mädel aus Österreich--total unkompliziert und immer für ein aufregendes Abenteuer zu haben.
Aufgewachsen bin ich zwar in Wien, aber ganz sicher nicht aus freien Stücken. Meine Eltern hatten beschlossen dorthin zu ziehen, als ich gerade mal vier war. Ich habe die Stadt gehasst! Alles an ihr. Also bin ich gleich nach meinem Gymnasiumabschluss zurück nach Oberösterreich gezogen, wo ich mich mit einem inspirierenden Ehemann und einem tollen Laptop niedergelassen hab.
Mein ganzes Leben lang war ich schon eine Geschichtenerzählerin. Bereits im Kindergarten sind mir immer die fantastischsten Märchen und Ausreden eingefallen. Meine Kindergartentante nannte mich damals eine Lügnerin. Ich nenne es heute den Grundpfeiler für meine schriftstellerische Karriere.
Die Leute sagten mir immer wieder, dass ich mit dem Schreiben kein Geld verdienen kann. Whoa, haben die sich geirrt! Als mein erster Kurzroman PLAY WITH ME (zu dt. TEAMWECHSEL) auf den Markt kam und einen unglaublichen Raketenstart hingelegt hat, war ich erst mal baff. Hat eine Weile gedauert, bis ich geschnallt hab, was da abgeht. LOL
Heute ist die Schriftstellerei mein Beruf. Und ich kann mir nichts Schöneres vorstellen.
 
Und jetzt noch schnell das persönliche Zeug:
 
Im aufregenden Alter von siebzehn Jahren bin ich der Liebe meines Lebens begegnet. Allerdings war er ein Mädchenschwarm und Playboy, und ich hatte nicht vor, der nächste Name auf seiner Eroberungsliste zu sein. (Na, klingelt das was?) Er hat ganze vier Jahre um mich kämpfen müssen, bis ich "uns" endlich eine Chance gegeben habe. Heute kann ich mit einem Lächeln sagen, ich habe Casanova gezähmt, denn ich bin glücklich mit diesem Mann verheiratet.
Wir haben einen Sohn und reisen viel gemeinsam ... obwohl ich mir manchmal wünsche, die Reisen wären kürzer, weil ich es oft gar nicht erwarten kann, endlich wieder zurück an meinen Computer und meine vielen Geschichten zu kommen. Außer wenn wir gerade in Disneyland sind; da könnte ich ewig bleiben ...
 
 
Meine Meinung

Plötzlich zuckte sein Mundwinkel. „Ich kann spüren, wie du mich beobachtest. Ich hoffe nur, du bist ein Mädchen und nicht einer der betrunkenen Jungs.“ Mit der anderen Hand griff er nach unten und begann langsam über meinen nackten Oberschenkel zu streichen, in Richtung meines Hinterns. „Jap, definitiv weiblich.“ Panisch hielt ich seine Hand fest. „Einen Zentimeter weiter und du bist ein toter Mann, Hunter.“ „Matthews?“ Seine Stimme klang angenehm überrascht. Ryan nahm seinen Arm vom Gesicht und wandte sich zu mir. „Sag’ schon, warum liegst du in meinem Bett, wenn ich dich nicht anfassen darf?“

(Zitat aus der Kurzbeschreibung bei Amazon)

Kennt ihr das Gefühl ein Buch mit einem durch und durch positiven und befriedigenden Gefühl zu beenden? Genau so ging es mir bei 'Teamwechsel'.
Anna Katmore hat mir ein weiteres Mal bewiesen, dass es ein absoluter Genuss ist ihre Bücher zu lesen. Würde ich ihren Stil und ihre Geschichten nicht eh schon lieben, JETZT täte ich es. Mit jedem gelesenen Wort war ich mehr und mehr von diesem Buch angetan. Es gibt sehr viele Autoren, die wirklich gute Liebesgeschichten schreiben und die die Gefühle der Protagonisten toll beschreiben, aber es gibt nur wenige Autoren, die das mit einer solchen Intensität schaffen, dass es dem Leser den Atem raubt. Anna Katmore gehört definitiv zur zweiten Kategorie. Ihre Bücher nehme ich immer dann zur Hand, wenn ich mal wieder vollkommen dahinschmelzen und nach dem Lesen einfach nur glücklich sein möchte.
Die Grundidee zu dieser Reihe ist einfach und doch aufregend. Sie zielt eher auf eine junge Generation, doch auch Leser, die nicht zur eigentlichen Alterszielgruppe gehören, dürften mehr als begeistert sein. Ich habe jedenfalls ein weiteres Buch gefunden, das ich meiner Tochter zum Lesen geben werde, wenn sie das richte Alter dafür hat und ich bin mir sicher auch sie wird es lieben.
Das Gefühlswirrwarr der Charaktere ist aufregend und fesselnd. Langeweile taucht mit Sicherheit nicht auf.
Die Charaktere waren ein richtiges Highlight, ich hatte auch nichts anderes erwartet.
Liza ist ein sehr nettes und manchmal auch schüchternes Mädchen, doch man sollte sich von diesem ersten Eindruck nicht täuschen lassen, denn sie ist auch sehr schlagfertig. In den richtigen Momenten findet sie eine Menge Mut und wächst über sich hinaus, was sie für mich gleich noch sympathischer machte.
Tony mag ich nicht. (PUNKT!) Über ihn habe ich mich während des Lesens so oft geärgert, dass wohl wirklich nichts Nettes dabei herauskommt, wenn ich jetzt versuchen würden seinen Charakter zu beschreiben. Ich bin schon mächtig gespannt, ob sich meine Meinung über ihn im nächsten Teil noch ändert.
Ryan hingegen liebe ich. Er ist geheimnisvoll, sexy und absolut lieb. Mit anderen Worten, er ist der Traum eines jeden Mädchens. Leider ist ihm dieser Umstand nur allzu bewusst und es gab eine Zeit, da nutzte er das auch schamlos aus. Ich mag ihn trotzdem ;)
Mich hat Anna Katmore mit 'Teamwechsel' jedenfalls absolut begeistert und aus diesem Grund bekommt der Auftakt in die 'Grover Beach Team'-Reihe auch die volle, begeisterte Sternchenzahl.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen