Donnerstag, 28. Januar 2016

Rezension zu 'Lustvolle/Atemlose Begegnungen'

  Cover und Leseprobe © Bookshouse
Titel: Lustvolle/Atemlose Begegnungen
Autor: Sita Torasi
Genre: Erotik, Romantik
Verlag: Bookshouse
Erscheinungsdatum: 10. Juli 2015
Preis: 13,99€ (Print)
             2,99€ (E-Book)
ISBN: 978-9963529278
 
(Kurze Anmerkung: Dieses Buch hat als TB das linke Cover und als E-Book das rechte Cover)
 
Inhalt
 
Wenn man es am wenigsten erwartet, treffen Menschen zusammen, die einander von der ersten Sekunde an verfallen. Verlangen, Leidenschaft und Lust beherrschen ihre Gedanken und ihre Körper. Begleiten Sie in Lustvolle Begegnungen … … Lisa auf eine Kreuzfahrt, auf der nicht Wind und Wellen für Turbulenzen sorgen, sondern die Begegnung mit einem außergewöhnlichen Passagier, der Lisas Herz und Körper auf erregende Weise zum Schmelzen bringt. … Elena nach Sardinien, wo ihre Haut nicht nur von der Sonne brennt, sondern vor allem von den sinnlichen Berührungen des attraktiven Alessandro. … Tatjana in die geheimnisvolle Welt des venezianischen Karnevals, bei dem sie Luca begegnet, der sie nicht nur mit seinen wundervollen Masken in seinen Bann zieht, sondern Tatjana auch Hals über Kopf in ein erotisches Abenteuer stürzen lässt.


Autor
 
Sita Torasi ist das Pseudonym einer Autorin, die sich unter realem Namen mit wundervollen Liebesromanen und Kurzgeschichten in die Herzen ihrer Leser geschrieben hat. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Norddeutschland.
 
 
Meine Meinung
 
Ich war sehr neugierig auf dieses Buch, da ich Sita Torasi schon eine ganze Weile auf Facebook verfolge und ihre Bücher genau nach dem klingen, was ich gerne lese. Nun endlich kam ich dazu mein erstes Buch dieser Autorin zu lesen und was soll ich sagen: Ich hatte mit meiner Einschätzung recht.
In 'Lustvolle Begegnungen' bekommt man gleich drei Kurzgeschichten, die den Leser ohne viel Mühe aus dem Alltag reißen und auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle entführen.
Sita Torasi hat einen sehr schönen und eingängigen Schreibstil, der beim Leser genau die richtigen Empfindungen hervorruft. Mal ist es aufregend, mal geheimnisvoll, mal traurig und dann wieder leidenschaftlich. Die Autorin hat ein Händchen dafür, diese ganzen wunderbaren Dinge auf den Leser zu übertragen und das macht dieses Buch zu etwas Besonderem.
 
Nun komme ich zu den einzelnen Geschichten.
 
'Weites Meer und wilde Leidenschaft'
 
Der Name passt perfekt, denn die Leidenschaft zwischen den beiden Protagonisten ist spürbar und kommt nicht zu kurz.
Die Handlung an sich birgt schon etwas aufregendes und schickt uns Leser auf ein luxuriöses Kreuzfahrtschiff.
Als Hauptprotagonisten lernt man Lisa und Christoph kennen, die beide unglaublich sympathisch sind.
Lisa ist ein sehr vernünftiger Charakter, auch wenn die Arbeit auf dem Schiff eher eine spontane Entscheidung war.
Christoph wirkt anfangs sehr geheimnisvoll auf den Leser, was die Spannung zwischen Lisa und ihm enorm steigert, denn er wirkt dadurch sehr anziehend auf sie … … und die weibliche Leserschaft ;) Als Paar harmonieren die beiden unheimlich gut und haben sich dadurch in mein Leserherz geschlichen.
Ich gehe jetzt natürlich nicht auf Einzelheiten in der Handlung ein, verrate aber soviel: Die Geschichte macht Lust auf mehr. Für mich war es viel zu kurz und das Ende … … na ja, dazu sage ich auch nichts, aber die, die das Buch gelesen haben wissen was ich meine.
 
'Heiße Nächte auf Sardinien'
 
Ich dachte eigentlich, dass nach der wunderbaren ersten Geschichte keine bessere kommen kann, aber ich hatte mich getäuscht. 'Heiße Nächte auf Sardinien' war besser.
Auch diese Geschichte strotzt nur so vor Leidenschaft, hat aber auch eine sehr nachdenkliche Note. Mir gefiel das Zusammenspiel der Gefühle hier besonders gut.
Die Handlung ist wunderschön, wenn auch teilweise ein wenig traurig.
Mit Elena und Alessandro bekommt man außerdem zwei Hauptprotagonisten, die einfach perfekt zusammenpassen.
Diesmal war es vor allem Elena, die ich sofort mochte. Durch ihre Vorgeschichte war sie ein sehr interessanter Charakter.
Mit Alessandro hatte ich am Anfang so meine Schwierigkeiten, aber je näher er Elena kam, desto sympathischer wurde er mir und am Ende war er einfach perfekt.
Die erotischen Szenen in dieser Geschichte waren ein wenig kreativer als in der ersten Geschichte, was mir persönlich richtig gut gefiel.
Es fiel mir sehr schwer Elena und Alessandro am Ende zu verlassen, aber ich war auch neugierig auf die letzte der drei Geschichten.
 
'Der geheimnisvolle Unbekannte'
 
Karneval in Venedig!! Eigentlich sagt das schon alles aus was man wissen muss um die atemberaubende Atmosphäre zu beschreiben. Die Kulisse zu dieser Kurzgeschichte war also wahrlich zauberhaft, geheimnisvoll und aufregend.
Tatjana und Luca machten es mir auch besonders einfach sie ins Herz zu schließen, denn sie wirkten zusammen einfach perfekt.
Neben Tatjana gab es allerdings noch einen weiteren weiblichen Charakter und zwar Susanne, ihre beste Freundin. Sie störte den Zauber zwischen Luca und Tatjana enorm, was sie für mich zu einer ganz furchtbar unsympathischen Person machte (ich ignoriere hier vollkommen die Tatsache, dass sie eigentlich völlig verständlich reagiert, wenn vielleicht auch ein wenig übertrieben).
Ich sprach in 'Heiße Nächte auf Sardinien' von kreativen, erotischen Szenen. Nun ja, hier wurde es sogar noch einen kleinen Tick kreativer ;)
Die Handlung gefiel mir richtig gut, was nicht nur an der Atmosphäre, sondern auch am Handlungsverlauf lag.
 
Ich mag gar nicht so viel zu allem verraten, denn ich möchte niemandem den Spaß am Lesen verderben.
Insgesamt betrachtet, hat Sita Torasi mich mit diesem Buch und ihrem tollen Stil vollkommen überzeugen können und ich freue mich schon darauf weitere Bücher von ihr zu lesen.
'Lustvolle Begegnungen' bekommt von mir die volle Sternchenzahl, denn nichts anderes hat dieses wunderbare Buch verdient.


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen