Montag, 11. Juli 2016

Rezension zu 'Bluterben - Nachtahn 2'

Cover © Bookshouse

Titel: Bluterben – Nachtahn 2
Autor: Sandra Florean
Genre: Paranormal Romance
Verlag: Bookshouse
Erscheinungsdatum: 01. Oktober 2014
Preis: 14,99€ (Print)
               3,99€ (E-Book)
ISBN: 978-9963-52-519-5


- Eventueller Spoiler, da Band 2 einer Reihe!!

Inhalt
Obwohl Dorian begeistert ist von der Vorstellung, Vater zu werden, sieht Louisa ihr Leben erneut in Scherben liegen. Sie weiß nicht, wie sie ihre Tochter vor anderen Vampiren beschützen und wie sie ihr in der düsteren Vampirwelt ein normales Leben ermöglichen soll. Plötzlich bekommt sie genau das angeboten, aber zu einem viel zu hohen Preis. Was ist Louisa zu tun bereit, damit ihre Tochter in Sicherheit aufwachsen kann? Kann sie alles dafür opfern? Selbst ihre Liebe zu Dorian?


Autor
Sandra Florean wurde 1974 in Kiel als echte Kieler Sprotte geboren und lebt jetzt zusammen mit ihrer Familie vor den Toren der nördlichsten Hauptstadt. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitet als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren.
Meine Meinung
Das zweite Buch der Nachtahn-Reihe stand nun auch schon etwas länger auf meiner 'To-Read-Liste'. Jetzt kam ich endlich dazu es zu lesen und nachdem so viele Leser meinten, dass Band 2 besser ist als Band 1, kann ich dies nun offiziell bestätigen.
Es ist definitiv mehr Action und es hat auch mehr dramatische Wendungen, das macht 'Bluterben' zu einem sehr starken Folgeband.
Doch fangen wir von vorne an. 'Mächtiges Blut' endete mit einem Cliffhanger und an den wird in 'Bluterben' nahtlos angeschlossen. Sandra Florean überzeugt weiterhin mit einem tollen Stil und einer gut überschaubaren Handlung. Man kommt zügig durch das Buch und auch Langeweile kommt nicht auf, denn es passieren viele Dinge. Einige konnte man sich bereits denken, andere kommen sehr überraschend.
Louisa und Dorian sind weiterhin ein tolles Protagonistenpaar. Sie sind so unterschiedlich und doch passen sie sehr gut zusammen. Leider waren mir beide in diesem Band nicht mehr ganz so sympathisch.
Dorian mutiert immer mehr zum Egoisten und Kontrollfreak. Ich verstehe natürlich, dass er sich um Louisa sorgt, sie ist nun mal 'nur' ein Mensch, aber er übertreibt es mit seiner Art. Seine Gefühle für Louisa machen ihn schwach, denn sobald es zwischen ihnen Probleme gibt (ich nenne es jetzt mal so), lässt er sich völlig gehen. Als Leser sieht man ihn nicht mehr als starken Vampir, sondern nur noch schwach und gebrochen. Zum Ende hin bekommt er zum Glück wieder ein bisschen mehr Biss und ich hoffe das hält in Band 3 auch noch an.
Es fällt mir schwer Louisa einzuschätzen. In Dorians Nähe blüht sie auf und man merkt deutlich wie wichtig er ihr ist und doch trifft sie immer wieder Entscheidungen, die ich absolut nicht nachvollziehen kann. Während der Handlung tut sie Dinge, die nicht in das Bild passen, das ich mir als Leser von ihr gemacht habe. Sie zerstört ihre Bindung zu Dorian, den sie ja über alles liebt und das Schlimmste, sie zerstört die Bindung zu ihrem Kind. Ich hatte nicht das Gefühl, dass sie tiefe Muttergefühle hat, auch wenn es immer wieder betont wird. Ich hoffe ganz inständig, dass Louisa sich in Band 3 wieder fängt und wieder zu der starken Persönlichkeit wird, die man aus dem ersten Band kennt und mag.
Wie bereits erwähnt ist die Handlung diesmal actionreicher und dadurch auch spannender. Dorians Gegenspieler ist ein extrem harter Brocken und auch diese Tatsache wirkt sich positiv auf das Gesamtbild des Buches aus. Viele Nebencharaktere, seien es bekannte, oder noch völlig unbekannte, stechen deutlich aus der Handlung hervor. Ich habe einige von ihnen wirklich liebgewonnen und hoffe, dass sie sich in Band 3 nicht zu sehr verändern.
Insgesamt betrachtet gefiel mir die Handlung zwar deutlich besser als im ersten Band, aber leider schwächelten die beiden Hauptprotagonisten. Ich komme also in meiner Bewertung auf gute 4 Sternchen für 'Bluterben'.
Mal sehen was Band 3 für Überraschungen bereithält, ich bin schon sehr gespannt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen